Aktuell

ABGESAGT: Öffentliche Stifterversammlung

Die für Sonntag, 1. November, im Kirchgemeindehaus geplante Stifterversammlung, die Jahr für Jahr 70 – 90 Zustifter und Interessierte über die Gemeinde hinaus versammelt, wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Nicht, weil es keine Zustifter mehr gäbe – Gott sei Dank wird weiter zugestiftet! Doch die Eigenart dieses schönen Formates reibt sich zu sehr mit den strengen Bestimmungen, die der Schutz in Pandemiezeiten erzwingt. Kein Diskurs auf Augenhöhe und in Nähe zueinander? Kein Buffet? Das ist in vieler Hinsicht schade. War doch längst ein prominenter Referent als Gast gewonnen, hatten sich Musizierende bereiterklärt und hatten sich nicht wenige auf diesen besonderen Termin in der grauen Jahreszeit schon gefreut.

So bitten wir um Verständnis und verweisen in ganz besonderer Weise auf den Stifterbrief, der im Oktober an eine Vielzahl von Adressen versandt werden wird. Und uns zuruft: Bleiben Sie dem Gründungsgedanken der Stiftung bitte gewogen!

Dabei sind Sie verbunden mit hunderten Zustiftern, die in den vergangenen Jahren einmal oder mehrfach oder treu über all die Jahre .. ihr Scherflein dazugaben, um Verkündigung und Seelsorge im Gemeindegebiet von Loschwitz und Wachwitz lanfristig abzusichern.

Auch eindrückliche 30 Stifter-Portraits in Loschwitzer Gemeindebriefen seit 2014 künden davon. Es sind 30 Begegnungen mit Menschen unserer Gemeinde oder aus deren Umfeld. Es ist beeindruckend, dies festhalten zu können. Jetzt ist der ersten 2 Zustifter zu gedenken, die hier portraitiert wurden und die 2020 verstarben. In Gottes Ewigkeit wissen wir geborgen: Kammersänger Peter Schreier sowie Herrn Harry Böhme. Beide Portraits wurden 2016 veröffentlicht.

Ab der nächsten Ausgabe des Loschwitzer GEMEINDEBRIEFES soll wieder ein Mensch, ein Paar oder eine Familie portraitiert werden – ob wir es auf weitere 30 Stifter-Portraits bringen? Das wäre doch großartig!

Vielleicht sprechen wir Sie auf Ihre Bereitschaft dazu an? Vielleicht sprechen Sie uns an..? Nächste öffentliche Stifterversammlung: Reformationstag, 31. Oktober 2021.


Zur Stiftung im 1. Quartal 2020

Für eingegangene Zustiftungen im 1. Quartal 2020 in Höhe von 3.868,01 € danken wir herzlich! – Sind auch Sie dafür ansprechbar, Geld, das Sie derzeit bei der Sonntagskollekte einsparen, der Stiftung zu widmen oder als Kirchgeld 2020 zu überweisen? Sie helfen damit, die Geschäftstätigkeit Ihrer Gemeinde zu erhalten.


Mit großer Dankbarkeit und Freude über deren Entwicklung gehen wir in ein neues Jahr des Bestehens der „Stiftung Kirchgemeinde Loschwitz“.
Bemerkenswerte 22.900,17 € wurden für das IV. Quartal 2019 gestiftet, 2019 stehen damit Zustiftungen von insgesamt 41.348,16 € zu Buche.
Eingänge in dieser Höhe helfen, auch in Niedrigzinszeiten selbstbewusst von einem Wachsen der Ertragskraft der Stiftung für ihren Satzungszweck zu sprechen.

Wir wissen sehr zu schätzen, wenn zu runden Geburtstagen für das Anliegen der Stiftung geworben wird. Oder wenn die Stiftung vorausschauend im Testament mit bedacht wird. Geschieht in deren auf Langfristigkeit angelegtem Anliegen doch ein Säen und Pflanzen, das weit über den Horizont eines Haushaltsjahres hinaus Segen für unsere Gemeinde erwarten lässt.


Zur Stiftung im 2. Quartal

Im 2. Quartal des Jahres wurden der Stiftung Kirchgemeinde Loschwitz 3.128,– € zugestiftet. Dafür sagen wir herzlich Dank! Und erhoffen weiterhin und gerade in dieser von vielen Unsicherheiten mitgeprägten Zeit Ihre treue Zuwendung! – Geplant ist, auch in diesem Jahr mit seinen ungewissen Perspektiven wieder zur Öffentlichen Stifterversammlung einzuladen. Der Termin dafür ist leicht zu merken: Es ist der 1. November. Weiteres dazu wird im nächsten GEMEINDEBRIEF zu erfahren sein.